Ist Snapchat das neue Facebook? Ephemerals im Trend!

Snapchat-Vortrag auf der Social Media Week 2016
Snapchat-Vortrag auf der Social Media Week 2016

Ephemeral? Snapchat? Die meisten Erwachsenen verstehen hier nur Bahnhof, deshalb gab es auf der Social Media Week einen Vortrag „Snapchat für Erwachsene“.

Ephemeral leitet sich von dem griechischen „Ephemeros“ ab – „etwas, das nur einen Tag anhält”. Das macht den Reiz aus: Bilder und Videos auf Snapchat verschwinden nach 1-10 Sekunden, Stories nach 24 Stunden. Speichern ist mogeln und peinlich, da transparent ist, wer den Screenshot gemacht hat.

Snapchat bringt es heute auf mehr als sieben Milliarden mobile Video-Views am Tag, bei 100 Millionen Nutzern. Zum Vergleich: Facebook schafft rund acht Milliarden Views pro Tag und hat 1,6 Milliarden Nutzer. Der kleine freundliche Snapchat-Geist verdreht den Marketingverantwortlichen den Kopf, denn mit Snapchat lässt sich insbesondere die Zielgruppe der 13-34jährigen perfekt erreichen, die Facebook uncool finden, da nicht nur ihre Eltern sondern inzwischen auch ihre Großeltern sich dort tummeln.

Auf Snapchat werden keine gestylten Fotos wie auf Instagram gepostet, sondern flapsige private Momente. Hier geht es entspannt zu, es gibt keinen Counter für Follower oder Fans, man kann nur selber sehen, wie oft die eigenen Inhalte gesehen wurden. Mit Linsen, Text, Emojis und Geo-Filter lassen sich die Bilder spannend anreichern.

Für Marketers gibt neben der Möglichkeit, eigene Inhalte zu produzieren und über andere Social Media Kanäle zu promoten, Anzeigenformate in Stories oder gesponserte Linsen (in Deutschland aktuell noch nicht möglich) zu buchen. So hat z.B. Netflix für die Serie „Love“ am Valentinstag mit einer Linse geworben. Ganz vorne dabei auf Snapchat ist auch Sixt (z.B. auf der dmexco 2015) oder das Beispiel der Pie Five Pizza Corporation.

Wer gleich selber snappen möchte: Der ultimate Snapchat Guide – So funktioniert Snapchat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.